Freie-Software-PDF-Betrachter

Gemeinsam Werbung für unfreie PDF-Betrachter stoppen

Was würden Sie davon halten, wenn es auf der Autobahn ein Schild gäbe, auf dem stünde: "Um auf dieser Straße zu fahren, benötigen Sie einen Volkswagen. Kontaktieren Sie Ihren Volkswagen-Händler für eine kostenlose Probefahrt. – Ihre Regierung"?

Situation

Bei Software zum Lesen von PDF-Dateien macht dies die öffentliche Verwaltung jeden Tag. Mit der Kampagne pdfreaders.org haben wir auf öffentliche Einrichtungen, die sich derart verhalten, aufmerksam gemacht und herausgestellt, wie häufig solche Werbung für unfreie Software vorkommt. Mit der Hilfe von Ehrenamtlichen aus ganz Europa setzen wir uns mit diesen Einrichtungen in Verbindung und erklären ihnen, wie sie ihre Websites verbessern können, so dass sie unsere Freiheit respektieren.

PDFreaders.org

Zuerst haben Ehrenamtliche der FSFE pdfreaders.org ins Leben gerufen. Alle PDF-Betrachter auf pdfreaders.org sind Freie Software und respektieren Ihre vier grundlegenden Freiheiten, sie zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern. Das gibt Ihnen die Kontrolle über Ihren Computer und hilft Ihnen, Ihre Privatsphäre zu schützen.

Kontaktierung öffentlicher Stellen

Mit Hilfe unserer Fellows und hunderter anderer Freie-Software-Aktivisten haben wir über 2000 derartige Fehlermeldungen gesammelt (l.fsfe.org/pdfrb). Die FSFE hat einen Brief an alle auf dieser Liste befindlichen öffentlichen Verwaltungen gesendet, in welchem sie zur Entfernung der Werbung für proprietäre Software oder zumindest zu einer gleichwertigen Nennung für Freie Software aufgefordert werden. Damit können Benutzer der Webseiten erkennen, dass sie eine Wahl haben. Aktuell haben mehr als 550 öffentliche Stellen ihre Webseiten dementsprechend geändert.

Petition zur Entfernung von Werbung für unfreie Software

Unsere "Petition für die Entfernung von Werbung für unfreie Software auf den Webseiten der Öffentlichen Einrichtungen" wurde von über 90 Organisationen, 60 Unternehmen und 2690 Einzelpersonen unterzeichnet.

Wenn Sie unsere Petition noch nicht unterschrieben haben, machen Sie das jetzt unter l.fsfe.org/pdfrp !

Was wir tun wollen

Wir werden pdfreaders.org weiter warten und die verbleibenden Organisationen daran erinnern, ihre fehlerhaften Seiten auszubessern. Dafür werden wir an der Verbesserung unsere Dokumentation arbeiten, wie man öffentliche Stellen sowie Firmen kontaktiert und darüber Informationen sammeln.

Kontaktieren Sie Einrichtungen auf eigene Faust

Wenn Sie auf eine Seite einer öffentlichen Einrichtung stoßen, welche unfreie Software bewirbt und entweder noch nicht auf unserer Liste steht oder dort als nicht erledigt markiert ist, zögern Sie nicht, diese selbst zu kontaktieren (http://l.fsfe.org/pdfrf). Für diesen Zweck können Sie unseren Beispielbrief nutzen (http://l.fsfe.org/pdfrl), Sie müssen nur die Adresse, die URL und den Name ändern und können ihn dann per E-Mail oder Post verschicken.

Informieren Sie uns bitte über die Einrichtungen, die Sie kontaktieren sowie den Fortschritt, den Sie dabei erzielen. Wir werden die positiven Ergebnisse neben den anderen bereits gelisteten Institutionen veröffentlichen.

Free Software Foundation Europe
Schönhauser Allee 6/7, 10119 Berlin, Deutschland
Telefon: +49-30-27595290
http://fsfe.org/campaigns/pdfreaders