Presse

Unfreie Werbung beenden: Beseitigt die Werbelinks!

am:

Ein Monat, eine Kampagne, ein Ziel: die Werbung für unfreie Software von den Webseiten öffentlicher Einrichtungen zu beseitigen. In vier Wochen hat die FSFE Meldungen über 2162 europäische Einrichtungen erhalten, die Werbung für unfreie PDF-Betrachter machen. Neben den 305 Aktivisten, die sich an der Suche beteiligten, haben 1500 Einzelpersonen, 46 Unternehmen und 38 Organisationen unsere Petition für die Entfernung von Werbung für unfreie Software auf den Webseiten der öffentlichen Verwaltungen unterzeichnet. Jetzt, da die Suche vorüber ist, ist es an der Zeit, den Betreibern der Websites hinterher zu jagen, die ihre Besucher dazu auffordern, ihre Freiheit in Gefahr zu bringen. Es ist Zeit die Werbelinks zu beseitigen!

Hochmotivierte Freiwillige haben das Internet nach Webseiten öffentlicher Einrichtungen abgesucht, auf denen Werbung für unfreie Software enthalten ist, und 2162 Einrichtungen gemeldet. Einige Teilnehmer, wie Massimo Barbieri und Lucas Bickel haben jeweils mehr als 350 gemeldet! Alessandro Albini, Rainer Schmitz und Pavel Kharitonov haben ebenfalls mit jeweils rund 50 gemeldeten Einrichtungen einen bemerkenswerten Beitrag geliefert.

Aber die FSFE wird es nicht bei einer Liste von Einrichtungen belassen. In den kommenden Wochen wird die FSFE Briefe an die Einrichtungen schicken, um sie auf ihre unfaire Werbung hinzuweisen. Im Namen der Unterzeichner der Petition wird die FSFE die Einrichtungen auffordern, entweder jede Empfehlung für unfreie Software von ihren Webseiten zu entfernen, oder eine Auswahl mehrerer Programme anzubieten.

Wo auch immer Sie sind, wie viel Zeit auch immer Sie erübrigen können, können Sie bei der Beseitigung von Werbung für unfreie Software von Webseiten öffentlicher Einrichtungen mithelfen. Die erstaunliche Arbeit, die die Teilnehmer der Suche und unsere Übersetzer geleistet haben, hat eine solide Grundlage für die nächste Phase gelegt. Jetzt hängt es von Ihnen ab, uns dabei zu unterstützen, die Dinge in Bewegung zu bringen. Sie können die gegenwärtige Situation verändern! Helfen Sie uns, indem Sie den Brief in fehlende Sprachen übersetzen oder indem Sie an die PDFreaders-Kampagne spenden, um die 1600 EUR für Porto und zusätzlichen Verwaltungskosten zu finanzieren, um diese Nachricht in ganz Europa zu verbreiten. Helfen Sie uns, die Werbelinks zu beseitigen!