FSFE Newsletter - Februar 2012

Fordern Sie Ihr Smartphone zurück!

Smartphones sind kleine Computer, die wir ständig mit uns herumtragen. Leider werden die meisten Smartphones nicht von uns, den Benutzern, kontrolliert, sondern von den Herstellern und Betreibern. Selbst Android-Handys werden mit nicht-freier Software und proprietären Erweiterungen verkauft, die normalerweise nicht völlig in unserem Interesse arbeiten. Software Aktualisierungen gibt es nur solange der Hersteller ein kommerzielles Interesse an Ihrem Gerät hat. Die Programme vom öffentlichen Markt sind normalerweise nicht frei. Niemand darf herausfinden, wie sie funktionieren und was sie wirklich auf Ihrem Handy machen. Manchmal arbeiten sie einfach nicht genau so, wie Sie es wollen, manchmal aber beinhalten sie sogar schädliche Funktionen.

Wenn Sie nur freie Software auf Ihrem Handy installieren, kontrollieren Sie das Gerät vollständig. Selbst wenn Sie möglicherweise nicht in der Lage sind, alle Ihre Freiheiten direkt auszuüben, so gewinnen Sie doch durch eine aktive Gemeinschaft, die es gemeinsam tun kann.

FSFE sammelt Informationen darüber, wie man ein Android-System so frei wie möglich betreiben kann. Wir versuchen, die verschiedenen Bemühungen zu koordinieren, aber wir brauchen Ihre Hilfe dabei. Werden Sie Mitglied unserer Mailingliste, aktualisieren Sie das Wiki und ermöglichen dadurch mehr Menschen, freie Software auf ihren Smartphones zu benutzen.

Lektion 1: Lernen Sie zu programmieren!

Unser Ausbildungsteam hat 2011 solide Arbeit geleistet, einschließlich unserer NL edu Kampagne. Freie Software erlaubt es Kindern, zu lernen, wie Software funktioniert, und so verstehen sie das Konzept, das einer ganzen Kategorie oder Art von Software unterliegt. Sie sind damit darauf vorbereitet, sich an jede Umgebung anzupassen, was heutzutage eine entscheidende Fähigkeit ist. Zusätzlich glauben wir, dass die Möglichkeit zu basteln die Kindern motiviert, leichter selbständig zu lernen. Freie Software erlaubt ihnen schließlich auch, Computer besser zu verstehen.

Sam Tuke wurde vom BBC gebeten, zu dem Vorschlag Stellung zu nehmen, dass die Britische Regierung grundlegende Fähigkeiten zum Programmieren in den nationalen Lehrplan aufnimmt, und ob dies einen politischen Einfluss auf die Gesellschaft haben würde im Blick darauf, wie wir mit Technologie umgehen. Das Ausbildungsteam wird am 4. und 5. Februar ein kurzes Treffen bei der kommenden FOSDEM haben. Sie sind dazu herzlich eingeladen.

Haben Sie schon Pläne für den 28. März?

Offene Standards machen es leichter für Individuen, Firmen und öffentliche Verwaltungen, zu freier Software zu wechseln. Das Ziel des Document Freedom Day (DFD) (Tag der Freiheit der Dokumente) ist es, ein Bewusstsein für offene Standards zu bilden, damit die Menschen größere Freiheit haben. Dieses Jahr ist Ihr Schreiberling verantwortlich für den DFD, und er wird diesen Tag mit aller Kraft in diesem und dem kommenden Newsletter unterstützen und propagieren. Im Moment bitte ich Sie, den 28. März frei zu halten, und unseren Ländergruppen Vorschläge zu senden für den Document Freedom Award (die Auszeichnung für freie Dokumente), helfen Sie uns, Informationen zu sammeln für unser Quartett der Standards, finden Sie Straßenkünstler, die die Idee des offenen Standards propagieren, und nehmen Sie Kontakt zum DFD-Team auf wenn Sie uns unterstützen wollen.

Etwas völlig anderes

Werden Sie aktiv: Mehr Liebesberichte anstatt Fehlerberichte!

Wir geben zu, die Freie-Software-Gemeinde ist oft sehr kritisch. Wir schreiben Fehlerberichte, sagen anderen, wie sie ihre Software verbessern können, bitten sie um neue Funktionen, und sparen nicht mit unserer Kritik. Manchmal vergessen wir, "Danke" zu sagen für die Arbeit. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir das ändern, wenigstens für einen Tag. Am 14. Februar werden wir den "Ich liebe freie Software"-Tag feiern.

Werden Sie aktiv, bezahlen Sie ihrem Lieblingsentwickler einen Drink, oder umarmen Sie ihn (bitte erst um Erlaubnis fragen), schreiben Sie eine E-Mail oder einen Brief, in dem Sie ihre Gefühle ausdrücken, machen Sie schöne Bilder, spenden Sie für eine freie Software Initiative, oder nutzen Sie einen anderen von unseren Vorschlägen oder werden Sie selbst kreativ, um Ihre Dankbarkeit für die Menschen zu zeigen, die sich engagieren, um unsere Freiheit zu erweitern oder zu verteidigen. Weiterhin helfen Sie uns, diese Aktion mit unseren Bannern zu unterstützen, mit E-Mails, (Mikro-)Blogs oder in Ihren (verteilten?) sozialen Netzwerken.

Neu ist dieses Jahr eine Ganztagesveranstaltung im Unperfekthaus in Essen (Deutschland) und dass alle unsere Fellows automatisch eine login@ilovefs.org E-Mail-Adresse bekommen.

Dank an all die Fellows und Spender, die unsere Arbeit ermöglichen,
Matthias Kirschner - FSFE

--
Free Software Foundation Europe
FSFE Nachrichten
Kommende FSFE Ereignisse
Fellowship Blog
Freie Software Diskussionen

newsletter Matthias Kirschner $Date: 2012-07-20 16:46:12 +0200 (Fri, 20 Jul 2012) $ $Author: samtuke $