Campagne

Chiedi ai tuoi candidati politici riguardo al Software Libero

ballot box

Chiedere ai politici locali, regionali e nazionali la loro posizione nei confronti del Software Libero è un'attività in corso molto importante. Coinvolgere i candidati e i partiti con domande relative al software può avere un grande impatto, soprattutto nel periodo che precede le elezioni.

Come rivolgersi ai propri candidati

Quando chiedere

Ogni momento è buono per fare ai propri candidati delle richieste relative al Software Libero, ma la corsa alle elezioni offre un'opportunità molto vantaggiosa poiché viene prestata più attenzione ai programmi, alle intenzioni e alle promesse dei politici e dei loro partiti. La FSFE mette a disposizione un calendario wiki aggiornato delle elezioni Europee che può essere utilizzato per determinare il momento migliore per iniziare la tua campagna personale 'chiedi al tuo candidato'. Il calendario si basa su dati provenienti dalla community, per favore aggiornali ed estendili se puoi.

Quali domande fare

Prima di iniziare a fare domande dovresti riflettere su cosa vuoi chiedere. Ti incoraggiamo a tuffarti nelle nostre diverse aree di attività, nelle nostre news, e a dare un'occhiata alledomande già fatte per trarre ispirazione per le tue domande.

Come contattare i propri candidati politici

Come contattare i partiti politici

Come aumentare l'impatto delle tue azioni

Campagne di successo

Notizie relative

Bundestagswahl: Was sollen Kandidatinnen und Parteien zu Freier Software gefragt werden?

18 February 2013:

Was sind die Positionen der Parteien zu Freier Software? Das will die Free Software Foundation Europe (FSFE) dieses Jahr für die Bundestagswahl herausfinden. Wie bereits bei den letzten Landtagswahlen, wird die FSFE sogenannte Wahlprüfsteine zur Beantwortung an die Parteien schicken und diese auswerten.

Nordrhein-Westfalen: Softwarepatente - Nein! Offene Standards - Ja!

08 May 2012:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlichte heute ihre Freie-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl zum Landtag Nordrhein-Westfalens am 13. Mai 2012. Alle hier aufgeführten Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die Umsetzung Offener Standards, den Einsatz Freier Software in der Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen Verwaltung, Probleme der Herstellerabhängigkeit, Kontrolle über mobile Endgeräte, Softwarepatente und die generelle Förderung Freier Software.

Schleswig-Holstein - Positive Signale für die Entwicklung und Förderung Freier Software

02 May 2012:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlicht heute ihre Freie-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl zum Landtag Schleswig-Holsteins am 6. Mai 2012. Alle hier aufgeführten Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die generelle Förderung von Freier Software, dem Problem der Herstellerabhängigkeit bei unfreier Software, Offene Standards, dem Einsatz von Freier Software in der Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen Verwaltung sowie zu Softwarepatenten.

Saarland - Nur wenige deutliche Aussagen zu Freier Software

22 March 2012:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlicht heute ihre Freien-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl zum Landtag des Saarlandes am 25. März. Die Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die generelle Förderung von Freier Software, dem Problem der Herstellerabhängigkeit bei unfreier Software, Offenen Standards, dem Einsatz von Freier Software in der Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen Verwaltung sowie zu Softwarepatenten.

Freie Software in den schweizer National- und Ständeratswahlen

19 September 2011:

Im Rahmen der am 23. Oktober 2011 stattfindenden National- und Ständeratswahlen in der Schweiz hat die Zürcher Fellowshipgruppe der FSFE eine Politikerbefragung zu Freie Software durchgeführt.