Assoziierte

>Über den Status einer assoziierten Organisation

>

Jede Organisation, die auf dem Gebiet der Freien Software oder eines verwandten Themas arbeitet, kann eine assoziierte Organisation der FSFE werden. Solche Organisationen sind normalerweise aus Europa, dies ist jedoch keine Voraussetzung. Jede Organisation der Welt, die sich dem europäischen Geist nahe fühlt, kann einen Antrag stellen.

Obwohl wir versuchen, in jedem europäischen Land mindestens eine Organisation für enge Zusammenarbeit zu finden sind andere nicht ausgeschlossen. Also kann es ohne Weiteres mehr als eine assoziierte Organisation pro Land geben. Auch können sich assoziierte Organisationen der FSFE weiterhin mit anderen Organisationen verbünden.

Natürlich erschiene es befremdlich, wenn sich eine mit der FSFE assoziierte Organisation mit einer Organisation verbündet, welche den Zielen der FSFE entgegensteht. Dies ließe sich zwar nicht vermeiden, jedoch wäre es in einem solchen Fall wahrscheinlich, dass die FSFE die Verbindung nach einer Besprechung mit der betreffenden Organisation auflöst.

Es gibt keine Voraussetzungen hinsichtlich Satzung, Mitgliederstruktur, Finanzen oder Sonstigem. Assoziierte Organisationen sind vollständig unabhängig und autonom.

Allerdings erscheint es nicht sinnvoll, sich mit einer Organisation zu assoziieren, die den Geist der Freiheit und der Philosophie nicht teilt. Was die FSFE also grundsätzlich bei einer Organisation, die sich mit ihr assoziieren will, erkennen möchte, ist eine Hingabe zu Freier Software und ihrer tieferen Bedeutung.

Dies beinhaltet auch den Wunsch, die Menschen aufzuklären und Interesse für die fundamentalen Fragen der Freiheit in einer digitalen Gesellschaft zu wecken.

Die Effektivität dessen hängt zumindest teilweise davon ab, die möglichst beste und präziseste Terminologie zu benutzen. Deshalb möchten wir unsere Assoziierten dazu anhalten, (ebenso wie wir) Begriffe zu vermeiden, die dazu neigen, Verwirrung und Falschinformation zu verbreiten.

Ja, das bedeutet auch das GNU/Linux-System als "GNU/Linux" zu bezeichnen (siehe "Warum GNU/Linux?" als Referenz) sowie Freie Software oder den entsprechenden Begriff in der jeweiligen Sprache zu benutzen und die fehlleitende "Open Source"-Terminologie zu vermeiden (siehe "Wir sprechen von Freier Software" als Referenz).

Wie man eine assoziierte Organisation wird

Vorausgesetzt die Mehrheit der Mitglieder in Ihrer Organisation identifiziert sich mit der Philosophie, den Themen und der Arbeit der FSFE und wünscht eine engere Zusammenarbeit als assoziierte Organisation, wie fahren Sie fort?

Die grundsätzliche Prozedur ist sehr einfach. Sie müssen eine formelle Entscheidung hinsichtlich der Beantragung des Assoziiertenstatus in Ihrer Organisation treffen. Für demokratische Organisationen wird dies wahrscheinlich eine Generalversammlung bedeuten.

Dann sollte der Repräsentant Ihrer Organisation eine E-Mail an team@fsfeurope.org schreiben und uns so über Ihre Beantragung des Assoziiertenstatus informieren.

Sollten wir Sie noch nicht kennen oder ein Frage hinsichtlich Ihrer Organisation für notwendig halten, würden wir Ihnen ein paar Fragen stellen, bevor wir uns intern über Ihren Antrag beraten.

Nimmt die FSFE Ihren Antrag an, werden Sie eine E-Mail des Präsidenten bzw. der Präsidentin oder des Vize-Präsidenten bzw. der Vizepräsidentin der FSFE erhalten, die Sie zu einer offiziell assoziierten Organisation macht.

Wir werden dann wahrscheinlich Kommunikationskanäle schaffen (sofern es nützlich erscheint), um die Kommunikation zwischen uns zu verbessern. Des Weiteren werden wir Ihnen einen Zugang zur FSFE-Webseite einrichten (falls Sie ihn nicht schon besitzen) und Ihnen unter /associates/<IhreOrganisation>/ die Möglichkeit geben, ein paar Informationen über Ihre Organisation für die Besucher unserer Seite bereitzustellen.

Alles Weitere wird sich im laufe der Anerkennung als assoziierte Organisation ergeben.

Sollten Sie noch Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an team@fsfeurope.org.