Beitragen

Informationen für Webmaster

Das Web-Team pflegt und entwickelt die Webseiten der FSFE, angefangen bei fsfe.org bis hin zu Seiten für Projekte und Kampagnen. Webmaster arbeiten ehrenamtlich an der ständigen Verbesserung des Webauftritts der Organisation, sowie an der Weiterentwicklung der technischen Umsetzung.

Lerne uns kennen, lerne die Webseite kennen

Wenn Sie erfahren wollen, woraus die Arbeit an der Webseite von FSFE besteht, ist der beste Weg, mit uns ins Gespräch zu kommen. Einige der Webmaster sind regelmäßig auf freenode's #fsfe Kanal, wo wir Sie gerne kennenlernen und Ihre Fragen beantworten! Um zu erfahren, wer an der Webseite und bei FSFE arbeitet, schauen Sie auf unserer Teamseite nach.

Ihre Web-Koordinatoren, Nicolas Jean und Andreas Tolf Tolfsen.

Einleitung

Die Techniken und Programme zur Verwaltung der FSFE-Webseiten sollten den meisten Entwicklern und Autoren schon bekannt sein. Sie könnten aber auch für diejenigen interessant sein, die sie noch nicht entdeckt haben.

Übersetzer und gelegentliche Helfer werden höchstwahrscheinlich nur mit Folgendem in Berührung kommen:

Freiwillige, die sich eingehender mit Wartungsarbeiten beschäftigen wollen, sollten auch mit Folgendem vertraut sein:

Verstehen, wie die Webseiten generiert werden

Die Webseiten auf fsfe.org werden als eine Sammlung von XML-Dateien gewartet. Der Webserver erzeugt aus diesem XML-Dateien automatisch alle zehn Minuten die HTML-Seiten. Somit geschehen alle Änderungen der Seiten in den XML-Dateien und das HTML wird nie direkt verändert.

Jede Seite auf fsfe.org wird seitenname.sprache.html genannt. (Für sprache wird der ISO-639 Code der Sprache genommen, der wie "en" für Englisch oder "de" für Deutsch immer aus zwei Buchstaben besteht.) Die Quelldateien werden seitenname.sprache.xhtml benannt.

Einige Seiten haben auch einen dynamischen Teil. Außer dem festen Text, der aus der .xhtml-Datei geholt wird, schließen sie auch Informationen aus einer oder mehreren .xml-Dateien mit ein. Immer wenn so eine Seite generiert wird, nimmt das Generierungssystem wenn möglich die übersetzten .xml-Dateien und greift für noch nicht übersetzte .xml-Dateien auf die englische Version zurück. Auf diese Weise können solche Seiten am Ende teilweise übersetzten Text zusammen mit Teilen anzeigen, die noch auf Englisch zu sehen sind. Beispiele für solche Seiten sind unter anderem die Startseite, die Newsseite, und die Veranstaltungsseite.

Zugriff auf die Webseiten erhalten

Die Quelldateien für die Webseiten sind im Subversion-Repository fsfe-web, das auf dem FSFE-Subversionserver gehostet wird, gespeichert. Andere Dienste sind auf der zugehörigen trac-Instanz verfügbar.

Um Zugriff auf diese Werkzeuge zu erhalten, befolgen Sie bitte diese Anweisungen:

Eine Subversion-Arbeitskopie auschecken

Das Subversion-Repository hat zwei Haupt-Codezweige für den Netzauftritt der FSFE, den SVN-"trunk", der verwendet wird, um die Produktiv-Instanz der Seite unter http://fsfe.org zu bauen und den "test"-Zweig, der für den Bau von http://test.fsfe.org benützt wird.

Für die tägliche Arbeit, wie etwa das Hinzufügen von Newseinträgen, das Übersetzen einzelner Seiten (oder auch das Entwickeln kleinere Veränderungen des Netzauftritts), sollten Sie den SVN-"trunk" auschecken:

svn --username IHRNAME co https://svn.fsfe.org/fsfe-web/trunk

Um an größeren Änderungen des Netzauftritts zu arbeiten, die unter Umständen die Seite beeinträchtigen könnten, verwenden Sie bitte den "test"-Zweig des SVN-Repositorys:

svn --username IHRNAME co https://svn.fsfe.org//fsfe-web/branches/test

Bitte beachten Sie, dass eine vollständige Arbeitskopie etwa 160 MB groß ist. Wenn Sie nur an einem Teil des Netzauftritts arbeiten möchten, können Sie auch nur diejenigen Verzeichnisse auschecken, an denen Sie zu arbeiten gedenken. Sie können das SVN-Verzeichnis anschauen, um das zu finden, woran Sie interessiert sind.

Mit dem Repository arbeiten

In Subversion muss Schlüsselwort-Ersetzung ausdrücklich für jede einzelne Datei eingeschaltet werden. Da wir einige Schlüsselwörter auf .xml und .xhtml Dateien verwenden (zum Beispiel das $Author$ Schlüsselwort in der Fußzeile), sollten Sie das Einschalten der Schlüsselwörter automatisieren, indem Sie folgenden Abschnitt in Ihre ~/.subversion/config Datei einfügen:

enable-auto-props = yes

[auto-props]
*.xml = svn:keywords=Date Author Id Revision;svn:mime-type=text/xml;svn:eol-style=native
*.xhtml = svn:keywords=Date Author Id Revision;svn:mime-type=text/xhtml;svn:eol-style=native
    

Nachdem Sie das Repository das erste Mal ausgecheckt haben, sollten Sie

$ svn update

im FSFE-Verzeichnis jedes Mal ausführen, bevor Sie an einer bestimmten Datei arbeiten.

Wenn Sie dem Repository neue Dateien hinzufügen wollen, müssen Sie

$ svn add Dateiname

ausführen.

Um Ihre Änderungen dem Server zu schicken, egal ob es neue Dateien oder Änderungen an existierenden Dateien sind, führen Sie

$ svn commit Dateiname

aus. Es öffnet sich dann ein Editor, damit Sie Ihre Änderungen beschreiben können.

Wenn Sie das Arbeiten mit CVS gewohnt sind, werden Sie sehr schnell mit SVN arbeiten können. Es wird ihnen aufgefallen sein, dass die grundlegenden Befehle sehr ähnlich sind. Wenn Sie mehr erfahren möchten, finden Sie auf der Seite Subversion for CVS Users (englisch) einen Überblick über die Unterschiede zwischen CVS und SVN und im CVS to SVN Crossover Guide (englisch) einen kurzen Vergleich der CVS- und SVN-Befehle.

Eine detaillierte Anleitung für SVN können Sie auf der Seite desSubversion-Buchs (englisch) herunterladen (wir verwenden Version 1.5 von SVN).

Werkzeuge zur Koordination

Die Arbeit an den Seiten des Netzauftritts wird über die Webmaster-Mailingliste koordiniert.

Die "fsfe-web"-trac-Instanz bietet einige weitere Werkzeuge, um die Koordinierung zu erleichtern: einen Browser für das SVN-Repository, ein System zur Problemverfolgung und ein Wiki.

Mehr Informationen zur Benutzung von trac finden Sie auf der TracGuide-Wikiseite.

Wenn Sie alle Veränderungen an den Quelldateien der Webseiten verfolgen wollen, können Sie sich auch in die Benachrichtigungs-Mailingliste eintragen. Dann erhalten Sie eine E-Mail für jede Änderung, die im Verzeichnisbaum der Quelldateien vorgenommen wird.

Verantwortungsvoller Umgang mit dem Schreibzugriff

Wenn Sie auf die Webseiten Schreibzugriff haben, tragen Sie sich bitte in die Webmaster-Mailingliste ein.

Bitte behalten Sie im Hinterkopf, dass alle Änderungen automatisch wirksam und sichtbar werden, ohne dass Irgendjemand weiter etwas tun muss. Somit gibt es einige Dinge, um die wir Sie bitten möchten, wenn Sie Änderungen oder neue Dateien einbringen:

Bitte stimmen Sie sich mit anderen Leuten mit SVN-Schreibzugriff ab, damit Übersetzungen und Verbesserungen von Leuten ohne Schreibzugriff auch eingecheckt werden, nachdem sie korrekturgelesen worden sind. Bitte überprüfen Sie diese Dateien natürlich ebenso genau, wie Sie Ihre eigenen Dateien überprüfen, bevor Sie sie einchecken.

Holen von markierten Nachrichten und Ereignissen, Erstellen einer Landesseite

Bitte sehen Sie auf der für diesen Zweck erstellten Anleitung nach.

Weitergehende Information

Da die FSFE-Webseite sowohl eine europäische/globale Ebene als auch vom Anwender wählbare lokale Ebenen hat, die sie um länderspezifische Informationen ergänzt, weist ihr Layout eine gewisse Komplexität auf. Diese bleibt dem Anwender der Seite aber vollständig verborgen.

Es gibt auch eine Texinfo-Dokumentation "Webmastering FSFE" von Jonas Öberg, der das Generierungssystem für diese Seite implementiert hat. Bitte lesen Sie sie, um mehr darüber zu erfahren, wie diese Webseiten funktionieren.