Unsere Arbeit

Befragen Sie Ihre politischen Kandidaten zu Freier Software

ballot box

Lokale, regionale und nationale Politiker hinsichtlich ihrer Haltung zu Freier Software herauszufordern ist eine wichtige Daueraufgabe. Speziell während eines Wahlkampfs kann es viel bewirken, den Kandidaten und Parteien Software-bezogene Fragen zu stellen.

Wie Sie Ihre Kandidaten befragen können

Wann fragen?

Es ist zu jeder Zeit gut, Kandidaten zu Freier Software zu befragen, aber speziell Wahlkämpfe sind eine besonders gute Gelegenheit, weil zu diesen Zeiten den Grundsätzen, Absichten und Versprechen von Politikern und Parteien mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die FSFE führt einen Wiki Kalender der Wahlen in Europa, der herangezogen werden kann um herauszufinden, wann die beste Zeit für Ihre eigene Fragen Sie Ihre Kandidaten-Kampagne ist. Die Daten für den Kalender werden gemeinschaftlich gesammelt, daher bitten wir Sie ihn zu aktualisieren und zu verbessern, wo immer Sie das können.

Welche Fragen stellen?

Bevor Sie mit dem Fragen beginnen sollten Sie sich darüber Gedanken machen, was Sie fragen wollen. Wir ermuntern Sie, sich in unsere verschiedenen Arbeitsbereiche und unsere Neuigkeiten zu vertiefen und sich unsere bereits gestellten Fragen als Inspiration für Ihre eigenen Fragen anzusehen.

Wie politische Kandidaten kontaktieren?

Wie Parteien kontaktieren?

Wie Sie die Wirksamkeit Ihrer Aktionen steigern können

Erfolgreiche Kampagnen

Ähnliche Neuigkeiten

OB-Wahl in München: LiMux Erfolg ausbauen, Umstellungsschmerzen abarbeiten

10 March 2014:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlichte heute gemeinsam mit dem Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur München ihre Freie-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl der Oberbürgermeisterin bzw. des Oberbürgermeisters der Stadt München am 16. März 2014. Die OB-Kandidatinnen und -Kandidaten konnten sich zu Fragen hinsichtlich Freier Software und Offener Standards in München im Allgemeinen und des LiMux-Projekts im Speziellen sowie sicherer Kommunikationsmöglichkeiten und der kommunalen Datenweitergabe äußern.

Get candidates for this years’ European elections to make a stand for Free Software

04 March 2014:

From May 22 to 25 in 2014 European citizens will vote for candidates standing for the European Parliament. This is an ideal time to engage with politicians with why Free Software matters. Help us to get the candidates across Europe to declare their support for Free Software.

Bundestagswahl: Was sollen Kandidatinnen und Parteien zu Freier Software gefragt werden?

18 February 2013:

Was sind die Positionen der Parteien zu Freier Software? Das will die Free Software Foundation Europe (FSFE) dieses Jahr für die Bundestagswahl herausfinden. Wie bereits bei den letzten Landtagswahlen, wird die FSFE sogenannte Wahlprüfsteine zur Beantwortung an die Parteien schicken und diese auswerten.

Nordrhein-Westfalen: Softwarepatente - Nein! Offene Standards - Ja!

08 May 2012:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlichte heute ihre Freie-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl zum Landtag Nordrhein-Westfalens am 13. Mai 2012. Alle hier aufgeführten Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die Umsetzung Offener Standards, den Einsatz Freier Software in der Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen Verwaltung, Probleme der Herstellerabhängigkeit, Kontrolle über mobile Endgeräte, Softwarepatente und die generelle Förderung Freier Software.

Schleswig-Holstein - Positive Signale für die Entwicklung und Förderung Freier Software

02 May 2012:

Die Free Software Foundation Europe veröffentlicht heute ihre Freie-Software-Wahlprüfsteine für die Wahl zum Landtag Schleswig-Holsteins am 6. Mai 2012. Alle hier aufgeführten Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die generelle Förderung von Freier Software, dem Problem der Herstellerabhängigkeit bei unfreier Software, Offene Standards, dem Einsatz von Freier Software in der Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen Verwaltung sowie zu Softwarepatenten.