Seit 2001 stärkt die FSFE die Rechte von Nutzerinnen und Nutzern, indem sie Hürden für Softwarefreiheit beseitigt. Seit 20 Jahren helfen wir Menschen und Organisationen dabei zu verstehen, wie Freie Software andere Grundrechte wie Redefreiheit, Pressefreiheit und das Recht auf Privatsphäre stützt.

Für die nächsten zwei Jahrzehnte brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir wollen, dass alle in der Lage sind, ihre Technik selbstbestimmt nutzen zu können. Freie Software und ihre Freiheiten, sie verwenden, verstehen, verbreiten und verbessern zu können sind der Schlüssel dafür.

Internet Governance Forum (IGF)

Dynamische Koalition für Zugang zu Wissen (A2K) und Freier Meinungsäußerung

Die A2K Dynamic Coalition (Dynamische Koalition für Zugang zu Wissen) wurde auf dem Internet Governance Forum (IGF) in Athen, Griechenland ins Leben gerufen. Die erste Bekanntmachung kann hier online eingesehen werden. Die erste Diskussion fand in Athen während des IGF 2006 Workshops zum Thema Zugang zu Wissen (A2K) und Online-Redefreiheit statt. Die FSFE ist eine der Gründungspartner der DCOS (Dynamic Coalition on Open Standards) und der Präsident der FSFE, Georg Greve, gehört dem vorläufigen Lenkungsausschuss an.

Weiterführende Informationen