Seit 2001 stärkt die FSFE die Rechte von Nutzerinnen und Nutzern, indem sie Hürden für Softwarefreiheit beseitigt. Seit 20 Jahren helfen wir Menschen und Organisationen dabei zu verstehen, wie Freie Software andere Grundrechte wie Redefreiheit, Pressefreiheit und das Recht auf Privatsphäre stützt.

Für die nächsten zwei Jahrzehnte brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir wollen, dass alle in der Lage sind, ihre Technik selbstbestimmt nutzen zu können. Freie Software und ihre Freiheiten, sie verwenden, verstehen, verbreiten und verbessern zu können sind der Schlüssel dafür.

Diese Seite wurde bisher noch nicht übersetzt. Bitte hilf uns, diese und andere Seiten auf fsfe.org zu übersetzen, damit alle unsere Informationen in ihrer Muttersprache lesen können.

Nachrichten

FSFE celebrates World IPv6 Day

am:

On today's World IPv6 Day, FSFE is pleased to announce that almost all of its servers are now reachable via IPv6.

"Enabling IPv6 on our servers was easier than we initially imagined," says FSFE system administrator Stefan Harmuth. "We hope that IPv6 adoption will be a lot quicker once everyone realises how easy it is."

"Given FSFE's long-term perspective, it's only logical for us to lead on IPv6 adoption, doing our bit to make sure that there will be enough addresses to go around in days to come", says Karsten Gerloff, FSFE's president.

FSFE started implementing IPv6 on its systems in February 2010. We are grateful to our sponsor OpenIT in Düsseldorf, Germany, for their continued support and their great IPv6 delivery.