Presse

FSFE fügt der Mitgliederversammlung eine Fellowship-Vertretung hinzu

am:

Heute veröffentlicht die FSFE ihre überarbeitete Satzung, in der sie ihrer Mitlgiederversammlung zwei Fellowship-Mandate hinzufügt. Dies gibt den Fellows der FSFE eine direkte Vertretung im stragischen Organ der FSFE.

Das Fellowship ist die weitere Gemeinschaft der FSFE. Gegründet 2005 bietet es einen Treffpunkt mit regelmäßigen Online- und Offline- aktivitäten, einen Rahmen für Projekte und Kooperation, einen der Pfade in die Organisation, und einen der wichtigsten Wege, die Arbeit der FSFE in allen Gebieten zu unterstützen, über den sowohl Ressourcen und politische Unterstützung beigetragen werden. Nun bietet das Fellowship auch einen direkten Pfad in die Mitgliederversammlung.

Anfang 2009 wird die FSFE einen Aufruf zur Nominierung an alle Fellows die mindestens ein Jahr dabei sind veröffentlichen. Rechtzeitig vor der nächsten Mitgliederversammlung werden dann die Kandidaten allen Fellows zur Wahl gestellt, um das erste Fellowship Mandat zu besetzen. Das zweite Mandat wird im folgenden Jahr zur Wahl gestellt. Die Inhaber der Mandate haben jeweils eine Amtszeit von zwei Jahren, es wird daher in Zukunft eine Wahl pro Jahr stattfinden.

Die notwendigen Änderungen der Satzung wurde nach der Mitglieder- versammlung 2007 vorbereitet und von den acht anwesenden Mitgliedern der Mitgliederversammlung einstimmig beim jährlichen Treffen der FSFE vom 6. bis zum 8. Juni 2008 im Zürcher Büro der FSFE angenommen.

Georg Greve, Präsident der FSFE, kommentierte: "Wir waren überzeugt, dass es notwendig war, ein Element der Rechenschaft gegenüber dem Fellowship einzuführen und die Fellows in die strategische Planung der FSFE einzubeziehen. Mehr noch als ein Berater oder ein Beobachter wollten wir eine Mitarbeit mit gleichen Rechten und Pflichten. Natürlich waren wir bestebt, dies schnellstmöglich in die Praxis umzusetzen, aber Verfassungsänderungen dürfen nie auf die leichte Schulter genommen werden, da eine unüberlegte Änderung ernste Konsequenzen haben könnte. Also haben wir es so schnell gemacht, wie es uns unsere Verantwortung gegenüber der FSFE erlaubte. Wir sind froh, es jetzt geschafft zu haben, und rechtzeitig dass die nächstjährige Mitglieder- versammlung bereits mit dem ersten gewählten Fellow stattfinden wird."

Matthias Kirschner, Fellowship Koordinator, fügte hinzu: "Weil es das erste Jahr ist, werden wir hart arbeiten müssen um den Fellows eine Möglichkeit zu geben, einander kennenzulernen. Jeder Kandidat wird eine Plattform haben, damit es den Wählern möglich ist, sie kennenzulernen. Aber wir wollen auch, dass die Kandidaten die Wähler kennen. Daher werden wir die technische Infrastruktur auf fsfe.org verbessern, und in den kommenden Monaten die Anzahl der regionalen Fellowship-Treffen erhöhen."

Pablo Machon, Vizepräsident der FSFE, sagte: "Wir haben unser Wahlsystem auf das von Debian verwandte aufgebaut. Es ist eine gut getestete Methode und bewiesenermaßen gegen Wahlunregelmäßigkeiten immun. Um Kandidat zu werden, muss jemand schon für ein Jahr Fellow gewesen sein. Der Grund für dieses Kriterium ist, dass Inhaber des Fellowship Mandats bereits die Arbeit der Organisation kennen, und Erfahrung als Fellow haben sollte. Wählen können alle Fellows, sobald sie sich dazu angemeldet haben."

Über die Free Software Foundation Europe

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) ist eine gemeinnützige, regierungsunabhängige Organisation, die in vielen Ländern Europas aktiv und in vielen globalen Aktionen involviert ist. Der Zugang zu Software entscheidet über die Teilnehmahme an der digitalen Gesellschaft. Um Chancengleichheit im Informationszeitalter und die Freiheit des Wettbewerbs sicherzustellen, widmet sich die Free Software Foundation Europe (FSFE) der Förderung Freier Software, welche dadurch definiert wird, dass sie von jedem Menschen uneingeschränkt benutzt, untersucht, verändert und weitergegeben werden kann. Dies ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und der Freien Software politische und rechtliche Sicherheit zu verschaffen, sind die wichtigsten Ziele der FSFE, die 2001 gegründet wurde.

Weitere Informationen über die Arbeit der FSFE finden Sie auf http://fsfe.org/

Kontakt

Andere Wege mit der FSFE in Kontakt zu treten.