Seit 2001 stärkt die FSFE die Rechte von Nutzerinnen und Nutzern, indem sie Hürden für Softwarefreiheit beseitigt. Seit 20 Jahren helfen wir Menschen und Organisationen dabei zu verstehen, wie Freie Software andere Grundrechte wie Redefreiheit, Pressefreiheit und das Recht auf Privatsphäre stützt.

Für die nächsten zwei Jahrzehnte brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir wollen, dass alle in der Lage sind, ihre Technik selbstbestimmt nutzen zu können. Freie Software und ihre Freiheiten, sie verwenden, verstehen, verbreiten und verbessern zu können sind der Schlüssel dafür.

Team

Matthias Kirschner

Matthias Kirschner ist Präsident der FSFE. 1999 begann er GNU/Linux zu nutzen und realisierte, dass Software tief in allen Bereichen unseres Lebens verwurzelt ist. Er ist davon überzeugt, dass diese Technik unsere Gesellschaft nicht einschränken, sondern sie befähigen muss. Seit 2004, während seines Studiums der Politik- und Verwaltungswissenschaft, engagiert er sich bei der FSFE.

Er unterstützt Organisationen, Unternehmen und die Öffentliche Verwaltung dabei, von Freier Software zu profitieren und er erklärt, wie die grundlegenden Rechte von Freier Software -- das Recht sie zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern -- die Meinungsfreiheit, Pressefreiheit oder Privatsphäre fördern.

Matthias spielt gerne mit seinen Kindern. In seiner Freizeit hilft er bei Erste-Hilfe-Outdoor-Seminaren, mag Comics wie XKCD und Transmetropolitan; und Die Ärzte.

Kontakt

Free Software Foundation Europe (FSFE)
Schönhauser Allee 6/7
10119 Berlin, Germany
Telefon: +49-30-27595290
E-Mail: mSPAMk@fsREMOVEfe.org
GnuPG-Schlüssel: A0616A85CE41AD88
Omemo:
f5898e9b 741478f5 23e52b0b 6ba5f61b 26dfdc5f d7828897 5710a32b e2c90907
001338f9 cd904918 174e4897 187e27f8 3aa1ba74 1b60a458 2f36edbc 07631b04

Verweise