2020 war ein herausforderndes Jahr für alle, aber wir haben uns weiter für Softwarefreiheit in vielen Bereichen eingesetzt. Wir brauchen jetzt Ihre Unterstützung, um diese Arbeit im nächsten Jahr fortzusetzen. Wenn es Ihnen möglich ist, spenden Sie uns bitte heute.

Wir brauchen auch Ihre Hilfe, um mehr Menschen zu erreichen. Also erzählen Sie bitte Ihren Freunden und Ihrer Familie von unserer Arbeit und diesem Aufruf. Vielen Dank von allen bei der FSFE!

Newsletter

FSFE Newsletter Dezember 2018

Von  am  

Neuste Entwicklungen und deren Einfluss auf Freie Software und deren Communities

Die zweiten Jahreshälfte 2018 war voller interessanter Entwicklungen für die Freie-Software-Gemeinschaft. In unserem Dezember-Newsletter wollen wir auf drei wichtige Punkte eingehen, die möglicherweise langfristigen Einfluss auf Freie Software haben und was das für die Arbeit der FSFE in 2019 und darüber hinaus bedeutet.

Eines der meistdiskutierten Themen in der Europäischen Union 2018 war und ist die Urheberrechtsreform. In Bezug auf Freie Software war die Debatte um Artikel 13 am bedeutendsten. Dieser Artikel schlägt den Einsatz von Upload-Filtern vor. Durch diesen Vorschlag kann die Funktion und Verbreitung von Code-Hosting-Plattformen und öffentliche Code-Repositories für Freie Software behindert werden.

Nach langer intensiver Debatte und durch Unterstützung unserer "Save Code Share"-Kampagne konnten wir im September einige Ausnahmen für Freie Software in den Texten des Europäischen Parlaments erreichen. Mit den Übernahmen der Änderungen 143 und 150 im aktuellen Urheberrechtsreformentwurf im Europäischen Parlament haben wir jetzt zumindest die Ausnahme für "Entwicklungsplattformen für Open Source Software". Allerdings ist diese Anpassung nur mit Einschränkungen gültig (z.B. "Diensteanbieter, die nicht zu kommerziellen Zwecken tätig sind"). Seit Oktober befinden sich das Europäische Parlament und der Rat in der Debatte um den endgültigen Text. Um Freie Software weiterhin aus dieser gefährlichen Direktive auszuschließen, wird die FSFE den Prozess genau verfolgen und für Freie Software eintreten. Wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest, kannst du uns etwas spenden oder uns als Supporter beitreten!

Ein anderes Ereginis ist die Aktualisierung des "Code of Conduct" (Verhaltenskodex) des Linux-Kernels. Außerdem nahm der Hauptentwickler Linus Torvalds eine Auszeit und schickte eine öffentliche Mail mit einer Entschuldigung für sein früheres Verhalten. Ohne hier weiter ins Detail zu gehen, scheint der Umgang miteinander in größeren Freien Software Projekten immer wichtiger zu werden. Viele Projekte legen daher vermehrt großen Wert auf einen angemessenen Verhaltenskodex. Bei der FSFE haben wir ebenfalls einen Verhaltenskodex, um "eine freundliche und friedvolle Umgebung für alle Aktivitäten der FSFE, online und offline" sicherzustellen. In der Zwischenzeit haben hunderte Freie-Software-Projekte einen Verhaltenskodex und unterzeichneten den "Contributor Covenant Code of Conduct". Das ist eine Entwicklung, die wir sehr schätzen, und wir unterstützen weiterhin das Wohlbefinden in Freie-Software-Gemeinschaften und -Projekten.

In den letzten Monaten konnten wir außerdem beobachten, wie Global Player, die durch den Verkauf proprietärer Software im 20. Jahrhundert groß geworden sind, Milliarden in den Kauf anderer Global Player investieren, die durch das Angebot von Dienstleistungen basierend auf Freier Software im 21. Jahrhundert groß geworden sind. Beispiele sind der Kauf von GitHub durch Microsoft oder die Übernahme eines der größten Freie-Software-Unterstützers, RedHat, durch IBM. Was das in langer Sicht für Freie Software bedeutet, kann aktuell nur vermutet werden, aber wir sehen ein wachsendes Interesse an Freier Software bei vielen Unternehmen und Anbietern. Insgesamt muss es nicht zwingend eine schlechte Entwicklung für Freie Software sein, dennoch scheint es es wichtig, dass Non-Profit-Organisationen wie die Free Software Foundation Europe gehört werden. Diese können eine neutrale, aber dennoch florierende Umgebung für Freie Software gewährleisten. Es ist das oberste Ziel unserer Mission, sicherzustellen, dass die Interessen individueller Nutzerinnen und Nutzer geschützt werden, indem diese befähigt werden, Technik zu kontrollieren. Das bringt uns hoffentlich auf dem Weg in eine freie Gesellschaft weiter.

Wenn du uns bei unserer Arbeit unterstützen und die Freiheit der Nutzer erhalten möchtest, kannst du uns gerne eine Spende zukommen lassen oder uns als Supporter beitreten.

Werde FSFE Supporter

Was haben wir sonst noch getan? Inner- und außerhalb der FSFE

Verpasse keine kommende Veranstaltung mit der FSFE

Mach mit!

Dank unseres erstem FSFE-Hackathons (siehe oben) und durch andere kürzliche Updates ist unsere Webseite ansprechender und intuitiver geworden. Alle Anpassungen wurden zuerst in den englischen Versionen vorgenommen. Das bedeutet, dass die Anpassungen in andere Sprachen übernommen werden müssen. Wenn du uns dabei helfen möchtest, schaue auf der Infoseite für Übersetzer vorbei. Unser hilfsbereites Übersetzer-Team heißt dich herzlich willkommen und freut sich über deine Unterstützung! Falls du Fragen hast oder Starthilfe brauchst, melde dich einfach auf der Übersetzer-Mailing-Liste.

Trage zu unserem Newsletter bei

Wenn du deine Meinung, Fotos oder Neuigkeiten mitteilen möchtest, schicke sie uns an newsletter@fsfe.org. Wir freuen uns von dir zu hören!

Vielen Dank an unsere Community, alle Freiwilligen, Supporter und Spender, die unsere Arbeit möglich machen! Ein extra Dankeschön geht an unsere Übersetzer, die es dir ermöglichen, diesen Newsletter auf Deutsch zu lesen.

Bitte beachte, dass es im Januar keinen Newsletter geben wird.

Dein Redakteur,
Erik Albers


Werde Teil unserer Gemeinschaft von Freiheitskämpfern!