Seit 2001 stärkt die FSFE die Rechte von Nutzerinnen und Nutzern, indem sie Hürden für Softwarefreiheit beseitigt. Seit 20 Jahren helfen wir Menschen und Organisationen dabei zu verstehen, wie Freie Software andere Grundrechte wie Redefreiheit, Pressefreiheit und das Recht auf Privatsphäre stützt.

Für die nächsten zwei Jahrzehnte brauchen wir Ihre Unterstützung. Wir wollen, dass alle in der Lage sind, ihre Technik selbstbestimmt nutzen zu können. Freie Software und ihre Freiheiten, sie verwenden, verstehen, verbreiten und verbessern zu können sind der Schlüssel dafür.

Diese Seite wurde bisher noch nicht übersetzt. Bitte hilf uns, diese und andere Seiten auf fsfe.org zu übersetzen, damit alle unsere Informationen in ihrer Muttersprache lesen können.

Events

Event Archive for 2004

Programmierer und andere Gesetzgeber, Universität Hamburg, Germany

13 December 2004

Am 13. Dezember 2004 von 17:15 bis 18:45 wird Georg Greve, Präsident der Free Software Foundation Europe, in seinem Vortrag eine Einführung in Freie Software geben. Ein besonderer Schwerpunkt wird die Frage sein, welche Rolle und welchen Einfluss Software auf die verschiedensten Bereiche der Gesellschaft hat. Desweiteren soll die Arbeit der Free Software Foundation Europe (FSFE), einer gemeinnützigen Nicht-Regierungsorganisation, vorgestellt werden. Wobei Herr Greve unter anderem auf die derzeitigen Entwicklungen bei Softwarepatenten, dem Kartellverfahren Microsoft gegen die Europäische Kommission und internationale Tendenzen im Bereich Freier Software eingehen wird. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und erfordert keine Registrierung. Ort: Konrad-Zuse-Hoersaal, Informatik Uni-Hamburg, Vogt-Koelln-Str. 30, Hamburg

Freie Software -- Regeln einer digitalen Gesellschaft, an der Universität Lüneburg, Germany

07 December 2004

Am 7. Dezember 2004 von 18:30 bis 19:15 wird Georg Greve, an der Universität Lüneburg, eine Einführung in Freie Software geben. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf einer allgemein verständlichen Erklärung der Auswirkungen Freier Software auf verschiedenste Bereiche der Gesellschaft. Außerdem soll die Free Software Foundation Europe in Struktur und Arbeit vorgestellt werden. Der Vortrag ist Teil der Reihe "Download Culture? Die neuen Regeln des Netzes". Gerichtet ist der Vortrag an die gesamte Hochschulöffentlichkeit.  

First South Tyrolean Free Software Conference, Bolzano, Italy

26 – 28 November 2004

From November 26th until November 28th, 2004, the SFScon will take place in Bolzano, Italy. Two members of the Free Software Foundation Europe will give three different lectures: Werner Koch will speak about "Privacy and encryption techniques", Alessandro Rubini will present "Free Software in teaching" and gives an "Introduction to kernel programming".  

Congresso Internacional de Software Livre (CONISLI)

04 – 07 November 2004

The Congresso Internacional de Software Livre (CONISLI) -- a Free Software conference organized entirely by the Free Software community in Brazil -- will take place in the Anhembi Convention Center, Sao Paulo, Brazil. Georg Greve will open the congress with a keynote on Thursday.  

Berlinux 2004, Technische Universität Berlin, Germany

22 – 23 October 2004

Am 22. und 23. Oktober 2004 startet in der Technischen Universität zu Berlin der erste Berlinux - Kongress und Ausstellung zum Thema Freie Software. Georg Greve wird dazu am 22. Oktober um 10:00 Uhr die Eröffnungsrede halten. Die Berlinux 2004 richten sich an professionelle GNU/Linux-Nutzer, Unternehmen, Behörden und Privatanwender. Der Einlass ist jeweils um 9:00 Uhr. Es ist keine Vorregistrierung nötig und der Eintritt ist kostenlos.  

aLANtejo Party 2004, Lisbon, Portugal

07 – 09 October 2004

Am Samstag dem 9. Oktober 2004 um 16:00 Uhr wird Georg Greve an einer Diskussion zum Thema Freie Software auf dem aLANtejo teilnehmen. Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Registrierung auf der Webseite des Veranstalters (nur in Portugiesisch verfügbar) ist jedoch notwendig.  

7th "Handelsblatt Jahrestagung", Ritz-Carlton Hotel, Berlin, Germany

04 – 06 October 2004

On Tuesday, Oct 5 2004, at 14:00 Georg Greve will speak about visions for Free Software. The speech will be delivered in German.

E-Südtirol auf Schloss Haslburg, Bozen, Italien

01 October 2004

Am Freitag, dem 1. Oktober 2004, wird Georg Greve an der Veranstaltung zum Thema "Autonomie und Freiheit des Wissens in der Informationsgesellschaft. Politische, wirtschaftliche und kulturelle Folgen einer Entscheidung" teilnehmen. Die Konferenz wird um 9:00 beginnen und am späten Abend enden. Zielgruppe der Veranstaltung sind Verwaltungsleiter, AbteilungsleiterInnen und AmtsdirektorenInnen in Südtirol, sowie Vertreter aus der Arbeitswelt, interessierte Vereinigungen und Bürger. Die Teilnahe an der Veranstaltung ist kostenlos. Es ist jedoch eine Registrierung auf der Webseite des Veranstalters bis zum 30. September erforderlich.  

Ars Electronica 2004, Linz, Austria

02 – 07 September 2004

On Monday, Sept 6 2004, Georg Greve will participate in a discussion round "digital commons" among Lawrence Lessig, the initiator of the prizewinning project "Creative Commons". Questions of the discussion will be: To whom does knowledge belong and how free are Free Software, content and infrastructure?  

Free Software Summer Event in Caceres, Spain

18 – 22 July 2004

On Monday, July 22 at 10:00 Georg Greve holds a speech about the Free Software Foundation Europe. He also participates at round table discussions on the topic "Must governments support Free Software?" on Wednesday, July 21 from 12:30 to 13:30 and from 13:30 to 14:30 and on the topic "Software Patents in Europe" on Thursday, July 22 at the same time. The speeches will be delivered in English.

Vortragsabend: "Gedanken sind frei, Software auch", Dornbirn, Österreich

08 July 2004

Am 8. Juli 2004 von 17:00 bis 19:30 werden mehrere Vorträge zum Thema "Freie Software" im Competence Center Dornbirn stattfinden. Unter anderem wird Reinhard Müller über die Grundkonzepte Freier Software sprechen. Der Eintritt ist frei.

GNU/LinuxTag in Karlsruhe, Deutschland

23 – 26 June 2004

Der GNU/LinuxTag ist eine der größten Veranstaltungen rund um Freie Software. Auch dieses Jahr ist die FSF Europe dort mit einem Stand vertreten. Mehrere Mitglieder unseres Teams stehen für die Beantwortung von Fragen rund um unsere Aktivitäten zur Verfügung, und wir bieten Fanartikel wie T-Shirts und Pins zugunsten unserer Arbeit für Freie Software zum Kauf an. Bernhard Reiter und Georg Greve werden am Mittwoch um 16:00 Uhr, am Donnerstag um 14:00 Uhr und am Samstag um 13:00 Uhr Vorträge über Freie Software und ihre Lizenzen halten.  

Where next for copyright in Europe?

13 June 2004

Im Rahmen der "Wizards of OS 2004" wird ein Workshop unter dem Titel "Where next for copyright in Europe?" (Wohin geht das Copyright in Europa?) abgehalten. Auf der Liste der Vortragenden scheint auch FSFE-Mitglied Georg Jakob auf, der über die Gewinner und Verlierer der "Intellectual Property Rights Enforcement Directive" sprechen wird.  

EuroPython: Free Software in the Public Interest

08 June 2004

Henrik Sandklef will hold a 30 minute talk on Free Software in the Public Interest during the EuroPython 2004 conference. The talk will be held in Room 1 at 09:30 on the 8th of june.

EuroPython: Panel discussion

07 June 2004

Jonas Öberg and Henrik Sandklef will participate in a panel discussion on "Licensing your Python Applications" during the EuroPython 2004 conference. The discussion will take place in Room 3 at 16:00 on the 7th of june.

Georg Greve in Südamerika

20 May – 10 June 2004

Vom 20. Mai 2004 bis zum 10. Juni 2004 besuchte Georg Greve Südamerika. Er traf sich mit der ansässigen Freien-Software-Community in Argentinien, Uruguay und Brasilien, um sie in ihren Bemühungen für Freiheit zu unterstützen und Erfahrungen aus der Arbeit der FSFE weiterzugeben.  

Picnic in Slottsskogen, Gothenburg, Sweden

error:

On the 15th of may, the Free Software Foundation Europe invites you to a picnic in Slottsskogen, Gothenburg, Sweden. We will gather at Linnéplatsen at 18.30 and then walk into Slottsskogen.